Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir, der Modern English Bulldog e.V. (kurz MEB e.V.) sind die einzig autorisierte Pedigree- Ausstell- und Zuchtbuchstelle für den Modern English Bulldog.

Die Zuchtlinie „Modern English Bulldog“ wurde im Jahr 2011 vom Modern Bulldog Verein e.V. ins Leben gerufen. Von 2015 bis 2017 vom „Modern English Bulldog & Bull Breed Kennel Club“ (kurz MEB & BBKC) weitergeführt und 2018 an den Modern English Bulldog e.V. übergeben.

Modern English Bulldog ist der Name für eine Alternative Englische Bulldoggenzuchtlinie. Der einzige autorisierte Aussteller der Welpen-Pedigrees für Modern English Bulldog, kurz MEB oder English Bulldog / Typ MEB ist der MEB e.V.  Der Verein untersagt ausdrücklich die Registrierung und das Ausstellen von Welpen- Pedigrees unter der Rasse-Bezeichnung Modern English Bulldog durch andere Hundezuchtvereine. Modern English Bulldog-Pedigrees, die nicht vom MEB e.V. ausgestellt wurden und dennoch den Namen MEB, Modern English Bulldog, Modern English Bulldogge, Moderne Englische Bulldogge, oder English Bulldog/Typ Modern English Bulldog oder Typ MEB, in der Rassebezeichnung enthalten, sind als unechte Pedigrees zu betrachten, da sie ohne Zustimmung und Autorisierung des MEB e.V. erfolgten, welcher die Zucht und weitere Entwicklung der Zuchtlinie „Modern English Bulldog“ überwacht.

Wir weisen hiermit ausdrücklich alle Dissidenzvereine darauf hin, dass der MEB e.V. die Registrierung von Welpen als und unter der Bezeichnung „Modern English Bulldog“ in jeglicher Schreibweise, ob abgekürzt als „MEB“ oder ausgeschrieben, ausdrücklich untersagt. Die Wort- Bildmarke ist markenrechtlich beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA geschützt.

Der Missbraucht wird rechtlich geahndet.

Der Modern English Bulldog e.V. mit seiner Zuchtbuchstelle arbeitet vertraglich ab Juni 2019 mit dem Dysplasie Zentrum Gießen GbR, vertreten durch Dr. B. Tellhelm zusammen. Das Zentrum agiert als externer Gutachter bezüglich Skeletterkrankungen. Die Auswertungen erfolgen nach den von der „Gesellschaft für Röntgendiagnostik genetisch beeinflusster Skeletterkrankungen bei Kleintieren“ festgelegten Richtlinien. Basis dieser Richtlinien sind die Vorgaben der FCI bzw. der IEWG.